Skip to main content

Was tun, wenn...?

Ihr Kind krank ist?

Wenn ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht in die Schule gehen kann, dann hat am 1. Krankheitstag eine telefonische Krankmeldung im Sekretariat zu erfolgen. Die Krankmeldung wird dann an den Klassenlehrer oder die Klassenlehrerin weitergeleitet. Bei Wiederaufnahme des Schulbesuchs muss der Schule eine schriftliche Mitteilung über den Grund für das Schulversäumnis vorgelegt werden (individuelle Entschuldigung oder über Schulplaner).

Bei längerem Schulversäumnis muss spätestens nach zwei Wochen ein Attest vorgelegt werden.

Erkrankt ihr Kind während der Schulzeit, so versuchen wir Sie telefonische zu benachrichtigen. In ernstens Fällen, etwa bei Unfällen, nehmen wir Kontakt mit dem Krankenhaus oder einem Arzt auf und informieren Sie.

Ihr Kind in der Schule Probleme hat?

Hier hat sich ein direkter Kontakt zu der zuständigen Lehrkraft bewährt. Wenn nicht ein Fach speziell betroffen ist, wenden Sie sich am besten an den Klassenlehrer oder die Klassenlehrerin.

Darüber hinaus stehen unsere Beratungslehrerinnen und/oder unsere Schulsozialarbeiter gern für ein Gespräch zur Verfügung. Sie verfügen über eine entsprechende Ausbildung und bieten während der Schulzeit Sprechstunden an.

Ihr Kind gegen das Handy-Verbot verstoßen hat?

Laut Beschluss der Schulkonferenz ist die Benutzung von Handys und elektronischen Geräten wie MP-3 Playern u.ä. für Schülerinnen und Schüler auf dem gesamten Schulgelände während des Schultages verboten. Bei Zuwiderhandlung wird das betreffende Gerät in Verwahrung genommen. Die Erziehungsberechtigten können dieses Gerät dann im Sekretariat abholen.

Sie umziehen oder eine neue Telefonnummer haben?

Bitte geben Sie dem Sekretariat rechtzeitig Änderungen der Anschrift oder Telefonnummer bekannt. Dies kann auch über Ihr Kind schriftlich erfolgen. Nur so ist gewährleistet, dass wir Sie in Notfällen auch direkt erreichen können.

Sie einfach eine offene Frage haben?

Am besten rufen Sie an, nutzen Sie unser Kontaktformular oder kommen vorbei. Mit einer Terminabsprache ist es sicherer, aber auch sonst versuchen wir Ihnen wenn irgend möglich zu helfen.