Skip to main content

Inklusion

Jedes Kind ist ein Individuum, jeder Mensch denkt und lernt anders. Alle Kinder unterscheiden sich in ihren unterschiedlichsten Fähigkeiten, Neigungen und Biografien und die Schule soll ihnen dabei helfen, ein mündiger Bürger zu werden, der für sich selbst und andere Verantwortung übernehmen kann.

Aus diesem Grund steht der Begriff der Inklusion auf unserer Tagesordnung. Er ist kein Ziel, sondern ein Weg, den wir alle gemeinsam gehen. An der Weser Sekundarschule Vlotho arbeiten vier Sonderpädagogen und zwei MPT-Kräfte gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern im multiprofessionellen Team zusammen und begleiten Kinder mit aber auch ohne Förderbedarf.

Inklusion bedeutet für uns auf die individuellen und einzigartigen Bedürfnisse aller Schülerinnen und Schüler einzugehen und sie bestmöglich in ihrem Lernprozess zu unterstützen. Unterschiede sollen demnach nicht abgebaut werden, sondern als Chance genutzt werden, denn Heterogenität ist kein Phänomen der Schule, vielmehr ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Die unterschiedlichen Begabungen und Neigungen der Schülerinnen und Schüler werden in der Sekundarschule Vlotho aufgegriffen und durch die Einbeziehung verschiedenster Lernumgebungen gezielt weiterentwickelt. Individuelle Förderung und selbstständiges Lernen bilden die Grundlage der größtmöglichen Entfaltung der Entwicklungspotenziale jedes einzelnen Kindes.

Gerne können Sie hier unser gesamtes Inklusionkonzept lesen. (Folgt in Kürze)

In unserem Erkärvideo haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.